Auto-infos.net
Navigation
Startseite
Aktuelle Trends
Autobewertung
Autokredit
Automarken
Automessen 2007
Autoreifen
Autoreisen
Autositze
Autoteile online kaufen
Autovermietung
Bußgeldkatalog
CO² Ausstoß
Das Auto
Do-it-yourself – Die Werkstatt zu Hause
E 10
Eine kurze Geschichte des Automobils
Feinstaubplakette
Hybridantrieb
Hybridbatterien
KFZ-Versicherung
Navigationssystem
Rear-Seat-Entertainment
Schaltgetriebe oder Automatik?
Treibstoffe
TÜV-Untersuchung
Verkehrsüberwachung
Impressum

< Zurück

Artikel "Autoteile online kaufen"

Aktuelle Fahrzeuge bestehen aus tausenden von Teilen, die bei einem Austausch entweder direkt vom Hersteller oder günstig in Onlineshops gekauft werden können. Wer selbst Reparaturen am Auto vornehmen kann, erhält die Möglichkeit, günstige Nachbauteile zu verwenden, die den teuren Bauteilen der Hersteller oft in nichts nachstehen.

Wer Autoteile online bestellen möchte, verwendet dafür am besten die KBA-Nummer. Diese steht in den Zulassungsunterlagen und bezeichnet die Schlüsselnummer. Dadurch kann in vielen Onlineshops eine bequeme Auswahl der passenden Teile getroffen werden. Ansonsten stehen Menüs zur Verfügung, über die exakt auf vorhandene Teile für jedes Fahrzeug zugegriffen werden kann. Viele Händler zeigen auch „live“ den Warenbestand an und informieren genau über die Lieferzeit. Wenn ein Artikel auf Lager ist, wird er meistens sofort verschickt, sofern per Nachnahme bestellt wird. Auch die bequeme Bezahlung per Kreditkarte ist in den meisten Fällen möglich. Hier liegt der Vorteil darin, dass der Rechnungsbetrag oft erst etliche Tage später vom Konto abgebucht wird. In diesem Zusammenhang ist wichtig, dass der betreffende Onlineshop über eine sichere Verbindung (SSL-verschlüsselt) verfügt. Nur so werden die Kartendaten nicht für Dritte sichtbar übertragen. Ansonsten bieten praktisch alle Web-Shops auch die Möglichkeit, per Vorab-Überweisung zu bezahlen. Hier wird dann sofort nach Zahlungseingang versendet.

Autoteile können mehr oder weniger große Änderungen am Fahrzeug hervorrufen, dementsprechend ist es in vielen Fällen nötig, das Auto beim TÜV vorzuführen, um diese im Fahrzeugbrief eintragen zu lassen.

Das Bestellen von Autoteilen im Internet wird immer mehr zu einer echten Alternative in der KFZ-Branche. Jährlich nimmt die Anzahl der Käufer im Web zu und bereits fünfzig Prozent der Bundesbürger informiert sich über Produkte im WWW. Neben der Besorgung von Hintergrundinfos stellen gerade die Preisvergleichsportale eine häufig genutzte Möglichkeit dar, Schnäppchen zu finden. Gerade im Bereich der Autoteile gibt es hier eine schier unendliche Angebotsvielfalt, manche Webseiten listen mehr als 100.000 Einzelteile auf.

Autoteile können natürlich nicht nur über die Websites der gewerblichen Händlern gekauft werden, auch eBay bietet sich als Plattform an. Hier erhält man eine gute Übersicht von Artikeln, allerdings ist hier eine etwas größere Sorgfalt angebracht. Denn neben den seriösen Händlern mit unzähligen positiven Bewertungen gibt es auch Schwarze Schafe. Diese versuchen entweder minderwertige Ware zu überhöhten Preisen zu verkaufen oder sonstige Betrügereien zu starten. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, keine hohen Geldbeträge an Unbekannte im Ausland zu überweisen, ohne vorab Papiere zu verlangen. Bei großen Geldbeträgen bietet sich die Inanspruchnahme eines Treuhanddienstes an. Zuvorkommende Verkäufer werden diesen Dienst gerne anbieten: Dabei überweist der Kunde zuerst das Geld an das Treuhandunternehmen, dann versendet der Verkäufe und wenn die Ware in ordnungsgemäßem Zustand angekommen ist, wird der vereinbarte Betrag an den Anbieter ausgezahlt. Dabei entstehen geringe Gebühren, die in keinem Verhältnis zum möglichen Schaden stehen. Wenn eine persönliche Übergabe von Waren nach dem Kauf im Internet vereinbart wurde, sollte man sich vor Ort überzeugen, dass die Artikel in einwandfreiem Zustand sind. Achtung: Bei den meisten Internetauktionen wird die an sich geltende Gewährleistung vom Verkäufer ausgeschlossen. Sollte das Produkt defekt werden, gibt es also keinerlei Garantie.

Was zeichnet einen guten Online-Shop für Autoteile aus?

Der Online-Einkauf funktioniert ja ähnlich wie einem regulären Geschäft, allerdings fehlt meistens der persönliche Kontakt zwischen dem Kunden und Verkäufer. Bereits im Vorfeld sollte man sich genau darüber informieren, ob der gewünschte Artikel wirklich exakt den eigenen Bedürfnissen entspricht oder ob es eine Alternative gibt. Hier helfen die zahlreichen Web-Foren, wo sich unzählige User austauschen und ihre Erfahrungen einbringen. Diese kostenlose Form der Selbsthilfe kommt immer mehr in Mode und in manchen Fällen ergeben sich sogar persönliche Kontakte. Später im Web-Shop kann man natürlich ebenfalls den Betreiber um Hilfe bitten, sofern es Unklarheiten bei einer Typenbeschreibung gibt. Hier wird ein zuverlässiger Anbieter im Versuchen, eine hilfreiche Antwort zu geben. Allerdings darf man nicht in jedem Webshop auf persönlichen Support hoffen, denn gerade bei den Billiganbietern wird am Personal gespart. Schließlich sind nur so wirklich günstige Preise möglich. Nach der erfolgten Bestellung sollte man automatisch eine Benachrichtigung erhalten, die über die weitere Abwicklung informiert. Neben der Bestellbestätigung ist es gut zu wissen, wann die Ware verschickt wird. Denn so kann man sich bereits rechtzeitig darum kümmern, die Sendung entgegenzunehmen. Viele Kunden erwarten natürlich eine schnelle Lieferung, da gerade Autoteile in der Regel bald eingebaut werden sollen. Wichtig ist, dass auf der Website genaue Informationen zu den zu erwartenden Versandkosten angegeben sind. Denn nur so kann man als Kunde das Angebot mit anderen Shops vergleichen. Viele seriöse Händler bieten ab einer bestimmten Einkaufssumme eine Versandkostenpauschale oder liefern überhaupt ohne Extrakosten. Auch nach der Lieferung sollte ein zuverlässiger Shop-Betreiber den Kunden betreuen, etwa durch die Übermittlung von Schnäppchen oder genaue Angaben zur Rückgabemöglichkeit. Das dafür gültige Fernabgabegesetz regelt den Verkauf eines Händlers an eine Privatperson per Katalogbestellung oder Internetshop. Besonders auf das Rückgaberecht innerhalb von vierzehn Tagen muss in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen deutlich hingewiesen werden. Während dieser Frist kann man ohne Angabe von Gründen vom Kaufvertrag zurücktreten, die bereits erhaltene Ware muss natürlich auf eigene Kosten retourniert werden, wenn kein Verschulden des Verkäufers vorliegt.
Etliche Onlineshops bieten Finanzierungen für Autoteile an, wobei man hier auf die anfallenden Zinsen bzw. Spesen achten sollte. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die bestellte Ware bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers verbleibt. Sie darf also nicht weiterverkauft werden, bevor die Rechnung zur Gänze beglichen ist. Ein seriöser Online-Shop legt die Finanzierungskosten detailliert offen und versteckt keine zusätzlichen Gebühren im Kleingedruckten.

Warum können Onlineshops so günstige Preise anbieten?

Da die meisten Webshops selbst kein herkömmliches Geschäft mit Beratung durch Mitarbeiter betreiben und deshalb auch keine teure Miete für Filialen entsteht, sind die Preise traditionell niedriger als im Einzelhandel. Denn für das Web werden große Mengen von Teilen eingekauft und in einem zentralen Lager bereitgestellt. Durch Mitarbeiter oder eine ausgeklügelte Lagertechnik wird jede einlangende Bestellung innerhalb kürzester Zeit bearbeitet und für den Versand fertig gemacht. Das spart Zeit und vor allem Kosten, denn die langwierige Beratung wie in normalen Geschäften entfällt. Hier müssen sich die Verkäufer Zeit nehmen und nicht jedes Gespräch enden schließlich in einem Abschluss. Das sieht beim Onlinehandel von Autoteilen anders aus. Da die meisten Kunden im Web sofort (entweder per Vorkasse, Bankeinzug, Kreditkarte oder Nachnahme) bezahlen sind auch Forderungsausfälle minimal, denn kaum ein Internethändler liefert auf Rechnung. Diese hohe Zahlungsmoral bessert die Bilanz der eShops und macht interessantere Kalkulationen möglich.
Viele neuere Internetshops haben bereits Bewertungssysteme integriert, wo Kunden ihre Meinung zu den Artikeln abgeben können. Dadurch erhält man eine gute Informationsgrundlage für den Kauf und oft werden Vor- bzw. Nachteile detailliert aufgelistet. Gerade bei teureren Produkten lohnt es sich, die Erfahrungsberichte zu lesen, um einen eventuellen Fehlkauf zu vermeiden. Zwar kann man die bestellte Ware ja umtauschen, allerdings fallen dafür ja in der Regel Versandkosten an.

Welche Autoteile können im Internet gekauft werden?

Grundsätzlich sind fast alle Autoteile im Internet bestellbar, allerdings sind die Versandkosten bei großen Artikeln oft vergleichsweise hoch, wenn etwa extra eine Spedition beauftragt werden muss. Manche Händler liefern durch Partner aus, weshalb die Lieferpreise moderater ausfallen. Gerade der Reifenhandel über das Internet kommt immer mehr in Mode, denn die neuen Räder können aus tausenden Kombinationen zusammengestellt werden und kommen dann direkt ins Haus oder zu einem Servicepartner in der Nähe..

Fazit: Das Bestellen von Autoteilen im Internet wird immer beliebter und stellt eine günstige Alternative zu den herkömmlichen Geschäften dar. Wer private Daten im Netz preisgibt sollte sich für einen renommierten Anbieter entscheiden, denn hier ist Service garantiert und auf das Vorhandensein des TÜV-Prüfsiegels achten. Das dazu gehörende Zertifikat "S@fer-Shopping" stellt sicher, dass höchste Sicherheit bei der Bezahlung garantiert ist und man dem Betreiber vertrauen kann. Übrigens untersucht der TÜV auch die Qualität des virtuellen Geschäfts, also etwa die Navigation durch die Seiten sowie die Abwicklung während und nach der Bestellung. Neuerdings wird auch das Bestellen von Motoröl im Internet immer beliebter. Wer einen großen Ölverbrauch hat (z.B. Berufspendler), kann beim Online-Kauf von Motoröl eine Menge sparen.




Autokredit / Wunschkennzeichen | KFZ Nummernschilder / Car Hifi