Auto-infos.net
Navigation
Startseite
Aktuelle Trends
Autobewertung
Autokredit
Automarken
Automessen 2007
Autoreifen
Autoreisen
Autositze
Autoteile online kaufen
Autovermietung
Bußgeldkatalog
CO² Ausstoß
Das Auto
Do-it-yourself – Die Werkstatt zu Hause
E 10
Eine kurze Geschichte des Automobils
Feinstaubplakette
Hybridantrieb
Hybridbatterien
KFZ-Versicherung
Navigationssystem
Rear-Seat-Entertainment
Schaltgetriebe oder Automatik?
Treibstoffe
TÜV-Untersuchung
Verkehrsüberwachung
Impressum

< Zurück

Artikel "Das Auto"

Das Auto ist für einige das Liebste, für andere nur ein Fortbewegungsmittel.

Egal, zu welcher Gruppe sie gehören, der nächste Autokauf sollte gut bedacht sein. Damit das vermeintliche Traumauto nicht zum Albtraum wird. Zuerst einmal sollte man sich sicher sein, was für ein Auto man etwa haben möchte. Das neue Auto sollte seinen Zweck auf jeden Fall erfüllen. Ganz gleich, ob als Familienwagen oder als Cityflitzer. Leute, die bis jetzt noch keine Kinder haben, aber welche in absehbarer Zeit planen, für die empfiehlt es sich gleich ein Familienauto zu kaufen.

Ein Familienauto ist nicht zwingend ein Kombi. Hier kann auch ein Auto mit vier Türen in Frage kommen. Das Ganze hängt davon, ab wie viel Platz das Auto zu bieten hat, und wie viel man selbst benötigt. Ratsam ist auf jeden fall eine Probefahrt. Wer kleine Kinder hat, sollte auch ruhig die Kindersitze in das ausgewählte Auto einbauen, um zu sehen, ob diese sicher angebracht werden können.

Aber selbst wenn die Kindersitze gut hineinpassen und man selbst über das Platzverhältnis erfreut ist, sollte der Kauf nicht vorschnell abgewickelt werden. Ferner sollte man sich darüber informieren, wie teuer einem das Auto in der Unterhaltung etwa kommen wird. Das heißt, was kostet die Versicherung, wie oft sind die Inspektionen vom Werk her empfohlen und was an Steuern zu zahlen ist. Anhand von Automagazin kann man sich auch informieren was der Neue an Sprit verbraucht und demnach ungefähr kostet. Man sollte sich auch darüber informieren, ob das Auto schon bekannte Schwachstellen hat. Dennoch sollte man nicht nur auf Komfort und eine Günstige Unterhalt achten.

Die Sicherheit sollte eine gewichtige Rolle spielen und erst recht wenn man Familie hat. Wer sich für einen Neuwagen entscheidet, der hat zumindest, wenn er sich für ein deutsches Fabrikat entscheidet, alle vorgeschriebenen Sicherheiten inklusive. Oft kosten extra Sicherheiten, wie der Seitenairbag und Airbags für hinten extra. In der Regel haben aber die meisten Autos vorne Airbags und über ABS verfügen sie auch. Über welche Sicherheitseinrichtungen das Auto genau verfügt das erfährt man vom Verkäufer. Wenn es ein Gebraucher werden soll, kann man mit dem Auto während der Probefahrt beim TÜV oder bei der DEKRA vorbeifahren, um denen das Auto zu zeigen. Dies Kostet in etwa 20 Euro und der Herr sagt einem, ob das Auto sichtlich ok ist. Dort kann man dann auch erfahren, über was das Auto in Sachen Sicherheit verfügt. Meist kann man hier oder über den ADAC auch erfahren, wie gut das Auto seinerzeit bei den Crashtests abgeschnitten hat.

Zudem ist es empfehlenswert sich ruhig darüber vergewissern ob man kleine Reparaturen, wie ein Glühlampenwechsel selbst erledigen kann. Dies empfiehlt sich vor allem bei neueren Fabrikaten. Denn oft sind diese derart verbaut das Selbst solche kleinen Dinge für einem selber unmöglich werden, und man deswegen in die Werkstatt muss. Wer das alles bei seinen nächstem Autokauf beachtet, wird gewiss lange etwas von seinem neu erworbenen Auto haben. Besonders beliebt sind auch Saab Gebrauchtwagen, aufgrund des guten Preis- / Leistungsverhältnisses.




KFZ Versicherung